Buchhaltung!

Oh wie ich es hasse, obwohl es doch eigentlich schön ist: Rechnungen schreiben, Geldeingänge kontrollieren und alles was dazu gehört. Ich habe für mein 2018 beschlossen etwas Ordnung ins Chaos zu bringen, hab ich doch vorher jede Rechnung per Hand in InDesign erstellt, was zwar irgendwie okay ist aber auch ganz schön umständlich im Rückblick betrachtet. Kann es wirklich jedem empfehlen, der seine Rechnungen noch per Hand erstellt umzusteigen auf ein Programm, welches das für uns erledigt. Ich habe also im Januar diverse Online Buchhaltungsservices getestet. Also Browser an, einloggen, Rechnung schreiben, fertig! Ich stelle euch mal meinen Testsieger vor und erzähle euch warum es dieser geworden ist. Vielleicht ist der ein oder andere ja auch auf der Suche nach einer bequemen Lösung seine Rechnungen zu verwalten.

Was ich gesucht habe:

  • einfache Bedienung
  • ansprechendes Rechnungslayout
  • einfaches Einrichten des Layouts
  • mehrere Layouts möglich (ich benötige Briefbögen mit verschiedenen Bankkonten)

Ich hatte Anbieter getestet, bei denen ich es nach 30min nicht geschafft habe eine Rechnung zu schreiben, weil das Interface so seltsam war und ich bin normalerweise nicht ungeschickt mit Computerkram.

FastBill* war wirklich in allen Punkten einfach Bombe und somit mein Testsieger. Platz 1 von 5! Ich kann es nicht anders sagen. Es geht schnell, intuitiv und die Rechnungen sehen gut aus. Man kann sogar direkt von FastBill aus die Rechnungen per Mail versenden. Und jetzt kommt der Kracher: Die Anbindung an Kontist, ein kostenloses Geschäftskonto für Selbstständige, welches auch zu meinem 2018er Masterplan gehört ist momentan in der Betaphase. Das Konto ist auch einfach cool für Buchhaltungsblödies wie mich. Es legt mir direkt die USt. und ESt. zur Seite. Da seh ich gleich was am Ende wirklich "meins" ist. Und mit der Anbindung an FastBill kann nun direkt sehen ob auf meinem Konto Geld eingegangen ist und die Rechnungen als bezahlt markieren. Ein Browserfenster reicht um alles zu sehen. Wenn das mal nicht bequem ist!

Hast du auch Lust Ordnung in dein Buchhaltungschaos zu bringen? Für dich: 20% Rabatt für dein erstes Jahr bei FastBill! Den Code dafür bekommst du HIER*

 Ein Meerschweinchen, zwei Meerschweinchen...

Ein Meerschweinchen, zwei Meerschweinchen...

 

*Affilate Link, ich bekomme eine kleine Provision

Ein Haus in Frankfurt

meinhausfotoJuliaChristians.jpg

Zurück von der Frankfurter Buchmesse mit vielen vielen Eindrücken, Ideen und Plänen. Das waren wirklich mal drei intensive Tage. Ich habe brav mit vielen vielen anderen in den Schlangen der Illustratorensprechstunden der Verlage gestanden und dabei eine Menge netter Kollegen kennen gelernt, allein dafür hat sich die Reise schon gelohnt. Mädels und Jungs, ihr seid alle ober cool!

Aber auch beruflich, lief es - denke ich - nicht schlecht und ich bin gespannt wohin die Reise weitergeht! Ich will wirklich nicht schleimen, aber die LektorInnen waren alle so super nett und immer freundlich. So eine Messe ist ja sicher extrem anstrengend und trotzdem haben sie sich für jeden Zeit genommen und auch wenn es mal nicht gepasst hat konstruktives Feedback gegeben. Bin jedenfalls hoch motiviert und hab schon die nächsten fünf Projekte im Kopf!

Am Bahnhof Frankfurt Süd sah ich beim Warten auf meinen ICE ein Haus, dass ich noch im Zug (voll mit Messe-Motivation) zu einem Cover verarbeiten musste. Ich fand die Dachform sehr schön, die asymmetrischen Fenster und die Art und Weise wie es da so in die Umgebung hinein gequetscht dastand. Hier seht ihr die kleine Entstehungsgeschichte. 

meinhausJuliaChristians.jpg
meinhausskizzeJuliaChristians.jpg

So langsam bekomme ich richtig Spaß daran, Objekte und Hintergründe zu zeichnen. Wer hätte das Gedacht? Immer raus aus der Komfortzone!